Zeitfaktor

Cyanidvergiftungen können in wenigen Minuten tödlich sein.

Tabelle: Letale Wirkung von Cyanid bereits nach wenigen Minuten*
Ab ca. 15 Sekunden nach Inhalation vertiefte Atmung, Hautrötung
Ab ca. 30 Sekunden Bewusstseinsverlust
Ab ca. 60 Sekunden Krämpfe
Ab ca. 3-5 Minuten Atemstillstand
Ab ca. 5-8 Minuten Herzstillstand
*Martens F. Syndrome nach Kontakt mit chemischen Stoffen und klinischen Behandlungsmöglichkeiten. Fortbildung für das Berliner Gesundheitswesen, 22. Oktober 2007.


Je nach Stärke und Dauer der toxischen Exposition können drei Formen der Cyanidvergiftung unterschieden werden.

Milde Form der Cyanidvergiftung
Schwindel, verwirrter Zustand, leichte Atembeschwerden
Risiko: Die Fälle von leichter Cyanidvergiftung werden oft unterschätzt und ihre Behandlung vernachlässigt, so dass sich der Zustand der Patienten verschlimmern kann.
Akute Form der Cyanidvergiftung
Kopfschmerzen mit starkem Schwindel, gefolgt von Bewusstseinsverlust, respiratorischen Störungen und Krämpfen. Sehr schnell kann der Patient ins Koma fallen, verbunden mit kardiovaskulären Komplikationen wie Kollaps, Lungenödem oder Herzstillstand.

Login Professionals

Benutzername

Passwort

SERB

Suche

suchen